I-Topas

I-Topas

GMS Topas auf dem IPad

Die medizinische Dokumentation auf Basis von IT-Lösungen warf in den vergangenen Jahren immer zwei Grundsatzfragen auf: Kommt der Patient zum Arzt oder muss der Arzt zum Patienten? Diese Fragestellung wird durch I-Topas obsolet.


I-Topas ist eine der modernsten Lösungen im Gesundheitswesen, die in Korrespondenz mit der stationären Dokumentation, diese auch auf dem iPad aufruf– und bearbeitbar macht. Voraussetzung ist ein leistungsfähiges WIFI-Netz, das aber immer mehr Kliniken als selbstverständlich voraus setzen. Alle Formulare, die auf der stationären TOPAS Lösung vorhanden sind, werden ebenso auf dem iPad angezeigt und bearbeitet - so einfach, wie eine App zum Musik abspielen…

  • GMS-Topas auf dem mobilen IPAD
  • Kostspielige Visitenwagen entfallen
  • ohne lange Einarbeitung

Die Problematik

Die medizinische Dokumentation auf Basis von IT-Lösungen warf in den vergangenen Jahren immer zwei Grundsatzfragen auf: Kommt der Patient zum Arzt oder muss der Arzt zum Patienten? Im ersten Fall wurden schnell kostspielige und komplizierte Lösungen geschaffen, die eines voraussetzten: Der Anwender (Arzt, Pflege, Therapeut) muss ein grundsätzliches EDV-Verständnis haben und muss sich mit der gekauften Softwarelösung (in der Regel im KIS-System integriert) intensiv vertraut machen. Das diese Lösungen häufig fern jedes Verständnisses für die Arbeitsumgebung wie auch den Anforderungen der jeweiligen Anwenders waren, muss hier nur am Rande erwähnt werden. Im zweiten Fall scheiterte der Einsatz von EDV schon an technischen Gründen. Zum einen waren die Hardwarekomponenten zu teuer und zu unhandlich (Notebook) oder die technischen Voraussetzungen (WIFI) waren nicht vorhanden. Seit dem Markteintritt des iPads von Apple, hat sich diese Situation grundlegend verändert.

Die Lösung

Seit ein paar Jahren gibt es ein Eingabegerät, das mobil, leicht, langlebig (Batterie) und... was noch viel wichtiger ist: es ist ohne lange Einarbeitung für jeden bedienbar. Jeder Programmierer kann sich an tausenden von Programmen ein Beispiel nehmen, wie ein Programm das dem Anwender nutzen soll, zu funktionieren hat, ohne lange Schulung und ohne strenge Konventionen, die den Alltag des medizinischen Personals noch weiter behindern.

Kostspielige Visitenwagen entfallen, da jeder Arzt und Pflegemitarbeiter sein iPad zur Verfügung hat. Selbstverständlich ist auch denkbar, das die Arzt– und Pflegearbeitsplätze generell von iPads ersetzt werden, da das häufige Argument: ich kann mich nicht auf den Patienten konzentrieren, wenn ein Bildschirm auf dem Schreibtische steht, hier nicht zutrifft! Sie können wie auf einem Blatt Papier, selbstverständlich auf dem flach liegenden Tablet ihre Dokumentation erzeugen und haben zusätzlich noch die Möglichkeit der Bilderfassung und der Diktateingabe—und dass alles mit einem Gerät.